Lahrer Stadtfest

am Samstag, den 20. Juli 2019

Bereits jetzt gilt es das oben genannte Datum im Kalender vorzumerken. Denn beim diesjährigen Stadtfest wird die Fasentzunft Schergässler mit von der Partie sein. Beim "Vis-à-Vis"-Fest auf dem Schloßplatz ist die Zunft mit einem Bewirtungsstand präsent. Direkt neben der dortigen Showbühne wird also auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt sein. Ein Besuch der Veranstaltung am Samstagabend lohnt sich also!

Fasentverbrennung

Tränenreicher Abschied von der Fasent

Katja II. und Thomas IV., unser tolles Baronspaar, sind entmachtet. Die Fasent 2019 wurde am Fasentdienstag auf dem Lindenplatz verbrannt. Ein Trost aber bleibt: S´goht dagege!

73. VON-Herbstkonvent

am 14./15. Oktober 2017 in Reichenbach

Der 73. Herbstkonvent ist bereits wieder Geschichte. Ein kleiner Klick auf das VON-Logo verrät wie´s war! In Berichten und Bildern wird auf den tollen Herbstkonvent zurückgeblickt. Viel Spaß dabei!

 

Olympischer Narresume

Die Narrenfreunde aus Oberkirch veranstalteten am 6. Juli 2019 den Kindertag des Verbandes Oberrheinischer Narrenzünfte. Auch die Schergässler stellten bei der närrischen Olympiade zwei Teams und schlugen sich wacker. Nach erfolgreichen ersten Spielen packte den Schergässler-Nachwuchs der Ehrgeiz. Die Spielstationen wurden allesamt mit guten Ergebnissen absolviert. Folglich platzierten sich beide Teams mit jeder Mange Spaß auf vorderen Plätzen. Auch die Betreuerinnen und der einzige Mann in der Riege, Zunftrat Jens, hatten viel zu Lachen. Den Verantwortlichen der Narrenzunft Oberkirch sei an dieser Stelle für die tolle Organisation des Kindertages und schöne Stunden gedankt.

Zunftspitze zieht positives Fazit

Bei der Jahreshauptversammlung am 10. Mai 2019 im Zunftlokal Nörgler konnte Oberzunftmeister Thomas Fischer über ein erfolgreiches Jahr 2018/19 berichten. Sämtliche Veranstaltungen verliefen positiv, die Stimmung über die närrischen Tage war bestens. Der Oberzunftmeister bedankte sich bei Allen, die hierzu einen Beitrag geleistet und kräftig mitangepackt haben. Denn ohne die vielen Helferinnen und Helfer wäre die Durchführung der Veranstaltungen im Jahresverlauf nicht möglich. Nach dem Tätigkeitsbericht des Vorstandes informierte Rechnerin Petra Christmann über die gute Kassenlage der Zunft und Katja Bohy über die umfangreiche Jugendarbeit. Auf Antrag von Ortsvorsteher Klaus Girstl wurde die Zunftspitze im Anschluss an die Berichte einstimmig entlastet. Auch in diesem Jahr wurden im Rahmen der Jahreshauptversammlung wieder neue Mitglieder in die Reihen der Hästräer augenommen. Mit Annika Eismann, Laura Fehrenbach und Milena Schwarz waren - wie das Bild beweist - drei junge Damen vor Ort, insgesamt konnte Oberzunftmeister Thomas Fischer sogar sieben Neuzugänge vermelden. Mit einem Ausblick in die geplanten Aktivitäten 2019/20 endete der offizielle Teil der Sitzung, die noch in ein gemütliches Beisammensein mit netten Gesprächen im Nörglersaal mündete.

Adieu schöne Fasent!

Am Fasentdienstag verabschieden sich die Reichenbacher Narren tränenreich von der Fasent - so auch in diesem Jahr. Vor der Fasentverbrennung besuchten die Schergässler noch den Jubiläumsumzug der Hexenzunft Grafenhausen, an dem viele Zünfte des Verbandes Oberrheinischer Narrenzünfte teilnahmen. Auch der Narresume der Schergässler war mit dabei und sagte den närrischen Tagen schon mal "Lebewohl".

Das endgültige Ende der Fasent 2019 zelebrierten die Reichenbacher dann am Abend auf dem heimischen Lindenplatz. Die Fasent wurde vom Baronspaar Katja II. und Thomas IV. mit viel Wehmut und unter großem Wehklagen der Narrenschar verbrannt. Eine Fasent, an die sich die Reichenbacher gerne zurückerinnern werden, geprägt von tollen närrischen Momenten, urigen Brauchtumsveranstaltungen und viel Frohsinn in den Gassen. Die Bildergalerien geben einen schönen Einblick in die tollen Tage!

Bildergalerien: Fasentsaison 2019

 Unsere Sponsoren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Verstanden