Hofnarren

1987 wurde von Raphael Steiert, Harald Klausmann, Uwe Glatz, Achim Schmitz, Petra Schmieder, Gabriele Glatz und Jürgen Himmelsbach eine Fasentgruppe ins Leben gerufen, die - damals noch ohne Namen - ihren ersten Auftritt hatte. In der Garage von Uwe Glatz wurden Kostüme für das Motto "Knast außer Rand und Band" entworfen und genäht. In den darauffolgenden Jahren hat sich die Gruppe nach und nach personell stark verändert. Von der damaligen Besetzung ist lediglich Jürgen Himmelsbach übrig geblieben. Den Namen "Hofnarren" gab sich die Gruppe im Jahre 1995. In diesem Jahr übernahmen Tanja Bähr, die 1988 der Gruppe beitrat, und Jens Richter als Baronspaar das Zepter. Die restlichen Gruppenmitglieder wollten das Baronspaar begleiten und wählten als passendes, herrschaftliches Motto "D´Richebacher Hofnarre" aus. Seither sind die Hofnarren in der Fasenthochburg am Schutterstrand allen Närrinnen und Narren ein Begriff.

Jedes Jahr zum Schmutzigen Donnerstag wird ein neues Kostüm genäht, gebastelt, getackert, gemalt oder aber gekleistert. Der Ideenreichtum ist dabei grenzenlos: mal was Afrikanisches, was aus Funk und Fernsehen oder auch mal was Verrücktes. Da hinter den Vorbereitungen viel Arbeit und Zeit stecken, lassen es sich die Hofnarren nicht nehmen den großen Umzug am Fasentsonntag und den Kinderumzug am Rosenmontag mit ihrer Teilnahme zu bereichern. Derzeit gehören mit Anja Bernhard, Katja und Patrik Bohy, Nicole und Karsten Dold-Weinrich, Ricki Faubert, Jutta und Jürgen Himmelsbach, Tanja und Helge Mühlhaus sowie Petra und Mario Schröder zwölf Hofnarren der Gruppe an.

 Unsere Sponsoren