Schwarzwälder Allerlei

 Bereits im Jahre 2009 traten vier Mitglieder dieser recht jungen Dorffasentgruppe erstmalig am Schmutzigen Donnerstag in Reichenbach in Erscheinung. Als Meerfjungfrauen, Bienen und Eisbären präsentierten sich die Mädels in den Folgejahren dann bei der Richebacher Fasent. Initiatorin des Ganzen war von Anfang an Antje Köbele, die ihre wenig nähfreudigen und unkreativen Freundinnen Jahr für Jahr um sich versammelt und von einer neuen Kostümidee begeistert. Zwischenzeitlich sind die Damen Meister ihres Fachs und haben viel Spaß und Freude am Herstellen der Kostüme, die von Jahr zu Jahr aufwändiger werden. Beim Motto "A Tännchen please" im Jahre 2016 verzeichnete die Gruppe insgesamt acht Fasnachterinnnen, die immer noch ohne offiziellen Namen und Meldung als Dorffasentgruppe unterwegs waren. Dies änderte sich auf Initiative von Oberzunftmeister Thomas Fischer zur Fasent 2017 hin, wobei die Namensfindung der schwerste Part war. Letztendlich entschied sich die Gruppe für den treffenden Namen "Schwarzwälder Allerlei", der einerseits zur Kostümidee 2017 passte, andererseits aber auch die Verbundenheit mit ihrer Heimat zum Ausdruck bringt. Mitglieder der Gruppe sind derzeit: Antje Köbele, Jessica Vetterer, Sabrina Sur, Tanja Mallach, Jessica Heiermann, Filu Paciello, Marina Oßwald und Katja Klumpp. Seit 2016 nehmen die Mädels mit ihren tollen Kostümen auch am Richebacher Umzug teil und werden dabei von ihren Männern und Kindern unterstützt.

 Unsere Sponsoren