Schergässler Reichenbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Es ging um die Wurst ...

... beim Sommerausflug der Altzunfträte. Der von Ehrenoberzunftmeister Ernst Fehrenbach organisierte Ausflug führte die Gruppe zuerst nach Grafenhausen bei Villingen. Bei einer interessanten Führung durch die Großmetzgerei Gür erfuhren die Altzunfträte und ihre Damen allerlei über die Herstellung von Würsten. Nach einem herzhaften Biss in d´Wienerle zog es die Gruppe zum Reinertonishof nach Schönwald. Das dortige Freilichtmuseum war sehenswert, das Bauernvesper in urigem Ambiente schmackhaft. Der schöne Ausflugstag endete mit einem geselligen Abend im Da Vinci.

Einen wunderbaren Einblick in den Tag bietet die Bildergalerie Ausflug Altzunfträte.

 

Schergässler sind sich einig!

Dies zeigte die diesjährige Jahreshauptversammlung, die am 28. Juni 2016 im Zunftlokal Nörgler stattfand. Nach den ausführlichen Tätigkeitsberichten, die einmal mehr das große ehrenamtliche Engagement aller in der Zunft handelnden Personen aufzeigten, folgte die einstimmige Entlastung des Vorstandes. Dieser wurde bei den turnusmäßigen Wahlen auch gleich in den Ämtern bestätigt, worüber sich Oberzunftmeister Thomas Fischer sehr freute. Denn die Fasentzunft Schergässler hat zwei Jubiläumsjahre vor sich, deren Planung mit erfahrenen Kräften nun in bewährter und routinierter Weise angegangen bzw. fortgeführt werden kann. In den Zunftrat neu gewählt, wurde mit Marc Hilgert ein Neuzugang, der den scheidenden Tom Mallach ersetzen wird, so dass die Zahl der Zunfträte konstant bleibt.

Ansteigend hingegen, ist die Zahl der aktiven Hästräger. Mit Fabian Bauer, Caroline Gauthier, Franziska Müller, Patrick Weber sowie Anja und Sven Hertenstein wollen in der anstehenden Fasentsaison sechs Neuzugänge den Sprung ins Schergässlerhäs wagen. Dies freute die anwesenden Mitglieder, die Oberzunftmeister Thomas Fischer in seinem Ausblick auf 2017 und 2018 auf zwei arbeitsintensive Jahre einstimmte. Im kommenden Jahr feiert die Fasentzunft Schergässler ihr 60-jähriges Bestehen als eingetragener Verein, ein Jahr später das 90. Jahr nach dem ersten Schergaße-Jahrmarkt. Besondere Jubiläumsveranstaltungen wurden angekündigt. Unter anderem auch die feierliche Enthüllung einer Narrenfigur auf dem Dorfplatzbrunnen Anfang 2017. Der Entwurf hierfür fand unter den anwesenden Zunftmitgliedern große Zustimmung. Es herrschte einmal mehr Einigkeit. Eine gute Basis für den Start ins neue närrische Jahr - s´goht dagege!

 

Tierisch gut ...

war der Kinder- und Jugendausflug der Fasentzunft Schergässler in den Basler Zoo. Ein pickepackevoller Bus steuerte am 5. Juni 2016 den schönen Tierpark an. Der Narresome hatte richtig viel Spaß und viel zu Bestaunen. Die Kinder erfreuten sich an den zahlreichen Tierarten aus aller Herren Länder. Eindrücke des schönen Tages gibt es in der aktuellen Bildergalerie.

 

Neugestaltung des Lindenplatzes offiziell abgeschlossen

Am Freitag, dem 29. April 2016 war es endlich soweit: der neu gestaltete Lindenplatz wurde von Oberbürgermeister Wolfgang G. Müller und Ortsvorsteher Klaus Girstl offiziell für die Bevölkerung geöffnet. Viele Reichenbacher wollten sich das nicht entgehen lassen und genossen bei strahlendem Sonnenschein vergnügte Stunden auf dem Lindenplatz. Hierfür sorgten - neben dem furios aufspielenden Buurequartett - auch die Schergässler, die gerne die Bewirtung dieser besonderen Veranstaltung übernahmen. Schließlich ist der Lindenplatz an Fasent einer der wichtigen Schauplätze närrischen Brauchtums im Ort. Dies soll spätestens zum 60-jährigen Jubiläum der Fasentzunft Schergässler im kommenden Jahr auch eine Narrenfigur auf dem neuen Brunnen unterstreichen. Erst dann wird auch aus Zunftsicht die mehr als gelungene Neugestaltung des Platzes vollständig abgeschlossen sein.

 

Mächtiger Schlussakkord

Mit einem tollen Wochenende auf der Buurefasnacht in Weil am Rhein endete die Fasentsaison 2016 für die Schergässler nun endgültig. Der Gegenbesuch bei den Wiler Rhy-Waggis begann auf dem Alt-Wiler Lindenplatz. Auf der dortigen Bühne traten unter anderem "Heilix Blechli", eine Abordnung des Musikvereins Reichenbach, sowie die Schorlewieber auf. Mit den beiden Auftritten wurden die im vergangenen Jahr beim Schergaße-Jahrmarkt in Reichenbach mit den Rhy-Waggis abgeschlossenen Wetten gewonnen. Doch dies war nur der Anfang eines wunderbar närrischen Abends in den Schöpfen und Lokalen rund um den Alt-Wiler Lindenplatz: Kleine Musikabordnungen, darunter auch "s´Heilix Blechli", sorgten in den Schöpfen für ausgelassene Stimmung, die vielen Wiler Schnitzelbank-Sängergruppen taten gleiches in den Lokalen. Die vielen Schergässler, die erstmalig eine zweitägige Ausfahrt mit Übernachtung erlebten, hatten jede Menge Spaß.

Bildergalerie: Schopffest Alt-Wil

Nach einem spontanen Platzkonzert in der Hotellobby am Sonntagmorgen, machten sich die Schergässler erneut auf nach Alt-Wil. Dort trafen sie auf den zweiten Bus mit Schergässlern, der direkt von Reichenbach aus zum Buurefasnachtsumzug nach Weil am Rhein durchgestartet war, sowie auf 158 weitere Umzugsgruppen. Gemeinsam mit dem Musikverein Reichenbach war die Fasentzunft Schergässler mit dem Zunftrat, den Hästrägern und einigen Ehrennarren einer der Schlussakkorde eines trotz Regenwetters großen und mit viel Konfettiregen einhergehenden Umzugs.

Bildergalerie: Buurefasnachtsumzug Weil am Rhein

Die beiden Tage in Weil waren ein mächtiger Schlussakkord der diesjährigen Fasentsaison - und dies nicht nur musikalisch. Das Wochenende weckt bereits jetzt schon die Vorfreude auf die Fasent 2017, in der die Schergässler ihr 60-jähriges Bestehen feiern werden. S´goht dagege!

 


Seite 1 von 14

Suche

Wer ist Online

Wir haben 14 Gäste online